Wohin ich in Wahrheit gehöre, das ist die dicht umwaldete Seenplatte Mecklenburgs. — Uwe Johnson

Reisebedingungen

INISCEALTRA
wanderreiten-in-mv
Anje Wiegner
An der Chaussee 7
19386 Schlemmin

Diese Reisebedingungen schließen an die §§ 651 ff. BGB an und regeln die Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und dem Unternehmen INISCEALTRA, nachfolgend das Unternehmen genannt. Sie werden von Ihnen bei der Buchung anerkannt.

1. Allgemeines

Wir weisen darauf hin, dass der Kunde alle erforderlichen Informationen zu reiterlichen Qualifikationen und Fähigkeiten sowie Größe und Gewicht wahrheitsgemäß über sich und mitreisende Dritte, für die eine Buchung vorgenommen wird, anzugeben hat.

Werden diese Angaben wissentlich falsch gemacht, ist es dem Unternehmen gestattet den Reisevertrag fristlos zu kündigen.

Jugendliche unter 16 Jahren können nur in Begleitung eines Erwachsenen mitreisen.

Für Minderjährige besteht eine Helmpflicht. Erwachsene, die sich gegen das Tragen eines Helmes entscheiden, tun dies auf eigene Gefahr und müssen vor Reiseantritt eine Verzichterklärung unterschreiben.

Unsere Wanderreitangebote verstehen sich wahlweise inklusive Halb- oder Vollpension, Frühstück und Abendessen sind excl. Getränke. Die Mittagsverpflegung, auch auf unseren Tagesritten, ist inkl. einem Kaltgetränk und Kaffee/Tee. Für ein Einzelzimmer zahlen Sie 15,00 € Aufschlag pro Übernachtung. Bitte geben Sie einen Einzelzimmerwunsch bei Buchung an.

2. Vertragsabschluss

Durch Ihre Reiseanmeldung bieten Sie als Kunde dem Unternehmen den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Die auf der Website angegebenen und von uns ggf. ergänzenden Informationen bilden die Grundlage des Vertrages. Der Vertrag wird rechtskräftig, wenn wir Ihnen die Buchungsbestätigung inkl. der Angabe des Reisepreises zusenden (Per Email, Fax oder auf dem Postweg).

3. Zahlung

Zahlungen des Reisepreises erfolgen grundsätzlich vor Reiseantritt.

Bei Abschluss des Vertrages ist eine Anzahlung in Höhe von mindestens 20% des Reisepreises zu zahlen. Die Anzahlung wird dem Reisepreis angerechnet.

Der Restreisepreis ist bis spätestens 14 Tage vor Reisebeginn zu zahlen.

Bei kurzfristigen Buchungen ist der Gesamtpreis vor Reiseantritt umgehend zu zahlen.

Rücktritts- und Umbuchungsgebühren sind sofort fällig.

Leistungsänderungen oder Abweichungen des Programmes die nach Vertragsabschluss nötig werden, sind gestattet, soweit sie den Gesamtablauf der Reise nicht erheblich ändern.

4. Rücktritt des Kunden

Treten Sie als Kunde vom Reisevertrag zurück oder treten Sie die Reise nicht an, können wir Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und unsere Aufwendungen verlangen. Unser Ersatzanspruch ist unter Berücksichtigung der gewöhnlich ersparten Aufwendungen und möglichen anderweitigen Verwendungen pauschalisiert.

Sollen auf Ihren Wunsch nach der Buchung der Reise Änderungen hinsichtlich des Reisetermins, des Reiseziels, des Ortes des Reiseantritts oder der Unterkunft vorgenommen werden, so entstehen uns in der Regel die gleichen Kosten wie bei einem Rücktritt Ihrerseits. Wir müssen Ihnen daher die Kosten in gleicher Höhe berechnen, wie sie sich im Umbuchungszeitpunkt für einen Rücktritt ergeben hätten.

5. Stornogebühren, abzügl. eingesparter Leistungen

  • Bei Nichtantritt am Reisetag: 100%
  • Bis 7 Tag vor der Reise: 50 %
  • Bis 14 Tage vor der Reise: 25 %

6. Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter:

a) Über geeignete Wetterverhältnisse entscheidet der Veranstalter. Sollten die Wetterbedingungen einen Ritt unmöglich machen, kann der Veranstalter die Buchung fristlos stornieren. Es wird versucht den Kunden so früh wie möglich zu benachrichtigen. Der Veranstalter kann in diesem Falle einen geeigneten Ersatztermin vorschlagen oder dem Kunden bereits geleistete Zahlungen in voller Höhe erstatten.

b) Verhält sich der Kunde gegenüber dem Rittführer und/oder Mitreisenden und Pferden in unangemessener Weise oder beeinträchtigt der Kunde die Reise in erheblichem Maße durch sein Verhalten, kann der Veranstalter, nach vorheriger Abmahnung, den Vertrag fristlos kündigen. Der Reisepreis wird in solchem Falle nicht erstattet. Für etwaige Transportkosten zum Ausgangspunkt ist der Kunde verantwortlich.

c) Ist in der Reisebeschreibung eine Mindestteilnehmerzahl ausgewiesen und wird diese bis 2 Wochen vor Reiseantritt nicht erreicht ist, kann der Veranstalter unter sofortiger Benachrichtigung des Kunden und Rückerstattung geleisteter Vorauszahlungen an den Kunden, die Reise absagen.

7. Haftungsbeschränkungen

Der Veranstalter haftet nicht für Leistungen, die von Dritten erbracht werden.

Es besteht keine Unfallversicherung der Gäste.

Rittführer und Wanderreitpferde sind Haftpflicht versichert. Schäden die der Kunde verursacht, sind von ihm zu tragen.

8. Eigene Pferde

Bringen Sie Ihr eigenes Pferd mit in den Urlaub sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

- Pferd ist gesund, entwurmt und geimpft, straßensicher und Haftpflicht versichert

- Ihr Pferd trägt geeigneten Hufschutz

Das Hüterisiko trägt der Pferdebesitzer.

9. Salvatorische Klausel

„Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.“

10. Gerichtsstand

Gerichtsstand ist der Sitz des Unternehmens in Schlemmin, Amt Eldenburg-Lübz.